Öffne mein Herz

Komposition: Rainer Oleak
Text: Michael Sellin


 


Heilige Nächte

Ich stehe am Fenster und schau in die Nacht
Und hör wie der Ozean rauscht
Du bist am Ende am Ende der Welt
Ich weiß dass du fieberhaft lauschst

ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
ICH SCHICK ES HINÜBER ZU DIR
ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
UND DIE STERNE ZEICHNEN DEIN GESICHT

Ich seh wie der Schneewind die Straße fegt
Zwei kleine Flocken sind wir
Zwei kleine Tänzer auf einem Weg
Der sich im Dunkeln verliert

ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
ICH SCHICK ES HINÜBER ZU DIR
ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
UND DIE STERNE ZEICHNEN DEIN GESICHT

Siehst du wie der Himmel im Sternennebel liegt
Galaktisch fern und doch da
Und dein liebendes Auge findet mich
Sogar auf Andromeda

ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
ICH SCHICK ES HINÜBER ZU DIR
ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
UND DIE STERNE ZEICHNEN DEIN GESICHT

ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
ICH SCHICK ES HINÜBER ZU DIR
ICH ÖFFNE MEIN HERZ SIEHST DU DAS LICHT
UND DIE STERNE ZEICHNEN DEIN GESICHT

Und die Sterne zeichnen dein Gesicht

Ich öffne mein Herz

Siehst du das nicht...

Bewertung: 6,52

Diesen Titel mit  Punkten 
10 Punkte = sehr gut ... 1 Punkt = schlecht


  Impressum und Haftungsausschluss