Aus der Tiefe des Herzens

Komposition: Dieter Birr
Text: Dieter Birr


 


es war schön

Aus der Tiefe des Herzens steigt eine Kraft
Himmelhoch jauchzend mit Leidenschaft
Gedanken aus strahlender Poesie
Blenden die traurige Fantasie.

Dann ist alles möglich, an diesem Tag
Der eben grad noch im Dunkeln lag.

In die Tiefe des Herzens sticht ein Wort
Verletzt es und trägt dir die Hoffnung fort
Zu Tode betrübt, die Seele schwer krank
Und die Gedanken treiben dich am Abgrund entlang.

Nichts ist mehr möglich, an diesem Tag
Der eben grad noch im Hellen lag.

Wir können uns nicht wehren
Gegen diese Macht
Die Macht der Gefühle
Die uns gefügig macht.

In die Tiefe des Herzens dringt süßes Gift
Kann sein, dass es Liebe ist
Es kann dich töten oder neu gebärn
Lässt dich an Wunder glauben oder Glauben zerstörn´n

Alles ist möglich in diesem Leben.

Wir können uns nicht wehren
Gegen diese Macht
Die Macht der Gefühle
Die uns gefügig macht.

Bewertung: 5,47

Diesen Titel mit  Punkten 
10 Punkte = sehr gut ... 1 Punkt = schlecht


  Impressum und Haftungsausschluss