Draußen warten die Sterne

Komposition: Dieter Birr
Text: Dieter Birr, Lukas Hainer


 


es war schön

Du bleibst nicht für immer jung
Ein Leben dauert nicht ewig
Doch jeder Tag ist ein Geschenk
Mit Abenteuern für dich und mich.

Vor dir noch so viel Zeit
Die Freiheit und die Ferne,
Drinnen wartet Geborgenheit
Und draußen warten die Sterne.

Abends wenn die Dunkelheit
Auf die Erde sinkt,
Siehst du wie die Ewigkeit
Hoch am Himmel blinkt.

Abends wenn die Dunkelheit
Auf die Erde sinkt,
Siehst du wie die Ewigkeit
Hoch am Himmel blinkt.

Kopflos sein vor lauter Glück
Zum ersten Mal sagen: „Ich liebe dich“
Wirst traurig sein manchen Augenblick
Doch Tränen fließen nicht ewig.

Vielleicht sagst du Auf Wiederseh´n
Willst hinaus in die Ferne
Dann denk an mich und bleib nicht steh´n
Denn draußen warten die Sterne.

Abends wenn die Dunkelheit
Auf die Erde sinkt
Siehst du wie die Ewigkeit
Hoch am Himmel blinkt.

Deinen Weg zeigt dir dein Herz
Es ist dein Lebenslicht
Und das brennt nur für dich.

Abends wenn die Dunkelheit
Auf die Erde sinkt,
Siehst du wie die Ewigkeit
Hoch am Himmel blinkt.

Bewertung: 7,02

Diesen Titel mit  Punkten 
10 Punkte = sehr gut ... 1 Punkt = schlecht


  Impressum und Haftungsausschluss