Laß uns den Rest bewahren


 


Frei wie die Geier

Ich streck die Waffen, verlasse das Feld,
kann dich nicht hassen, um nichts in der Welt.
Auch wenn du mich rufst,
ich kann mich nicht umdrehen,
ich will unsre Liebe nicht sterben sehen.
Laß mich gehen.

Laß uns den Rest bewahren,
laß ein paar Träume stehen,
laß uns den Krieg ersparen,
laß uns nicht untergehen.
Laß uns den Rest unsrer Liebe bewahren
und in Frieden auseinander gehen.

Merkst du nicht auch: Es ist zu spät?
Laß uns doch aufhören, solange es noch geht.
Der letzte Einsatz lohnt auch nicht mehr,
es gibt keinen Gewinner, der Jackpot ist leer.
Daß es mit uns mal das Größte war,
was ganz besonderes war, ist keine Illusion,
das weißt du so gut wie ich, genauso gut wie ich.
Komm sag es , komm sag es , los, sag es schon.

Laß uns den Rest bewahren,
laß ein paar Träume stehen,
laß uns den Krieg ersparen,
laß uns nicht untergehen.
Laß uns den Rest unsrer Liebe bewahren
und in Frieden auseinander gehen.

Bewertung: 5,89

Diesen Titel mit  Punkten 
10 Punkte = sehr gut ... 1 Punkt = schlecht


  Impressum und Haftungsausschluss