Jodelkuh - Lotte

Komposition: Gunther Wosylus
Text: Burkhard Lasch


 


PUHDYS 2

Achtung, die Fußgänger: Bleiben Sie nun wieder auf dem Gehweg zurück !

Stand eine Kuh mit weißem Band plötzlich im Verkehr
und lief und lief und lief und stürzte hin und her.
Nanu wo ist die Kuh her, daß Vieh macht den Verkehr schwer?
Holt doch endlich, holt doch endlich mal die Polizei!

Die Autos stehen Schlange.
Der Kuh wird Angst und Bange.
Und sie wirft voller Schreck ihre überreste weg.

Die Menschen steh'n im Streit.
Keiner hat mehr Zeit.
Holt doch endlich, holt doch endlich bloß die Polizei!
Holt doch endlich, holt doch endlich mal die Polizei!
Holt doch endlich, holt doch endlich mal die Polizei!

Also nein, diese Kuh, die freut zu voller Kraft.
Zu den Leuten die da schimpfen hat sie auch noch "Muh" gemacht.
Streckte ihre Glieder,
legt sich ruhig nieder.
Holt doch endlich, holt doch endlich mal die Polizei!
Holt doch endlich, holt doch endlich mal die Polizei!
Holt doch endlich, holt doch endlich mal die Polizei!

Ahhhh. Endlich kommt er, der rettende Engel.
Mit seinem großen, schönen gestreiften Stab.
Ging hin zu der Kuh, ließ seinen Drachen steigen.
Kuh stand auf, schien sehr beeindruckt.
Er nahm sie an ihrem weißen Band und gab den Verkehr frei.
Am nächsten Tag in der Zeitung stand:
Suche meine Kuh, Lotte genannt.
Sie ist mir beim Melken unterm Finger weggerannt.

Fußgänger: Laufen sie niemals achtlos über die Fahrbahn!
Nur bei Grün ist der übergang frei. Zurückbleiben!

Bewertung: 6,62

Diesen Titel mit  Punkten 
10 Punkte = sehr gut ... 1 Punkt = schlecht


  Impressum und Haftungsausschluss